Wer ist Neudeutschland

Unser Verein ist, wie unter "Geschichte des Pfarrer-Riskus-Jugendhaus e.V." beschrieben, aus der Gruppe Neu-Deutschland hervorgegangen. Doch wer oder was ist Neu-Deutschland?

 

Der Bund Neu-Deutschland, gegründet 1919 in Köln, ist heute ein Gemeinschaft katholischer Männer und Frauen, die allen offen steht, die neue Lebensgestaltung in Christus wagen wollen.

 

Dies beuetet, eine am Vorbild Christus orientierte, verantwortliche eigene Lebesgestaltung genauso, wie der Versuch, an der Gestaltung der Welt mitzuwirken.

 

Er wurde auf Anregung des Kölner Erzbischofs Kardinal Felix von Hartmann 1919 durch Jesuiten als Schülerverband gegründet mit dem Ziel die Jugendlichen der Kirche zu erhalten.

 

Die Mitglieder des ND waren Jungen aus Oberschulen und Gymnasien. Mädchen waren nicht zugelassen. Für sie war der Heliand-Bund vorgesehen.

 

Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme wurde die Gruppe bald verboten. Die Nationalsozialisiten wollten die Jugend mit der Hitlerjugend erfassen und die Gestapo löste die Gruppe Neu-Deutschland schließlich 1939 auf.

 

Dieser Bund ist heute die Wurzel der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) - Schülergemeinschaft im Bund Neu-Deutschland.